Sie üben in Kleinstgruppen oder Einzelstunden
Massgeschneidertes Training zu angepassten Preisen
Ich trainiere Sie in Ihrer gewohnten Umgebung
Lässiges für Hunde mit Köpfchen
Training in Wald oder Stadt? Kein Problem!
Nasenarbeit ist was Spannendes für die Hunde
Smartparcours: Postenlauf für Hunde mit Köpfchen
Menü

Nationales Hundehalterbrevet NHB

kommt ab 2018
Nach Aufhebung des obligatorischen Sachkundenachweises SKN durch das Parlament wird die Kurslücke wieder gefüllt.

Das Nationale Hundehalter-Brevet (NHB) ist (noch) freiwillig.

Es ist schweizweit nach einem einheitlichen Konzept aufgebaut und wird von zertifizierten NHB-Ausbildern angeboten.

Es enthält die vier Elemente:
– Theoriekurs
– Theorieprüfung
– Praxiskurs
– Praxisprüfung

Um den NHB-Ausweis zu erlangen, muss die praktische Prüfung absolviert und bestanden werden.
Der Ausweis wird in Grösse und Form einer Kreditkarte ausgestellt.

Es ist aber auch möglich, auf die Prüfung zu verzichten und nur diejenigen Elemente zu besuchen, die einem passen. Dafür erhält man eine Teilnahmebestätigung.


Die Ausbildung beinhaltet in erster Linie Lernziele, bei denen der sichere und möglichst konfliktfreie Umgang der Bezugsperson mit ihrem Hund in Alltagssituationen trainiert wird.
Im Vordergrund steht die Verantwortung des Menschen, seinen Hund so zu führen, dass der ein Verhalten zeigen kann,
welches seinem eigenen Wohl wie auch den Anforderungen der Gesellschaft gerecht wird.


Bereits ab 1. Januar 2018 ist das Nationale Hundehalter-Brevet (NHB) in einigen Kantonen obligatorisch oder die Absolventen erhalten eine Reduktion auf die Hundesteuer (BS).

 

Kurse finden ab März 2018 statt.